Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Neuried  |  E-Mail: poststelle@neuried.de  |  Online: http://www.neuried.de

Hier finden Sie in unregelmäßigen Abständen aktualisierte Informationen zum Gemeindealltag

Waldkindergarten

Waldkindergarten

Am 20. April 2009 startete Ramona Marx Diplompsychologin, Erzieherin, Kunsttherapeutin und selbst Mutter eines siebenjährigen Jungen mit großem Erfolg ihr Projekt "Waldkindergarten" in Neuried mit einer Gruppe von 15 Kindern.

 

Der Waldkindergarten befindet sich direkt am Waaghäuschen, welches mitten im Wald steht. Erreichbar ist es über den Parkplatz, der sich am Ende der Gautinger Straße befindet, wo diese auf die Ortsumgehung M 4 trifft. Vom Parkplatz aus biegt man rechts in den Wald ein und nach ca. 100 m erscheint das kleine Häuschen auf der linken Seite.

 

Alle Aktivitäten und Spiele finden im Waldkindergarten im Freien statt, nur das Waaghäuschen, welches ca. 20 m² groß und sogar beheizbar ist sowie ein Bauwagen dienen als Unterschlupf bei allzu schlechter Witterung. „Kinder, die einen Waldkindergarten besuchen, sind in der Regel gesünder als andere", so Marx. Das liege vor allem an der vielen Bewegung im Freien. 

 

Gewöhnliche Kindergartengruppen bestehen in der Regel aus 25 Kindern. Der Waldkindergarten mit seiner geringen Gruppenstärke von 15 Kindern bietet für Marx den Vorteil noch besser auf die Bedürfnisse der einzelnen Kinder eingehen zu können. Die Betreuung der Kinder erfolgt durch ausgebildete Waldpädagogen, Sozialpädagogen und Erzieher. Ramona Marx arbeitet eng mit dem Förster, einer Kräuterpädagogin und einer Ornithologin zusammen.

 

Als idelae Vorbereitung für den Kindergarten bietet Ramona Marx außerdem in ihrem Waldkindergarten dienstags von 9.15-11.15 Uhr eine Waldspielgruppe für Kinder im Alter von 2-3 Jahren an. Die Eltern können ihre Kinder begleiten, wenn sie möchten. Treffpunkt ist wie immer am Waaghäusl, eine Brotzeit ist mitzubringen. Die Spielgruppe kostet pro Stunde 4,50 Euro.      

 

Wer sich den Waldkindergarten einfach einmal unverbindlich anschauen möchte, ist herzlich eingeladen an einem Schnuppertag vorbeizuschauen und die Vorzüge eines Waldkindergartens zu erfahren und zu erleben.

 

Ramona Marx möchte mit ihrem Projekt eine kleine Oase für Kinder schaffen, in der es keine Türen und Wände gibt und wo die Kinder auch einmal die Ruhe und Stille der Natur genießen und beim täglichen Spielen jede Menge entdecken, beobachten und verweilen können. Die kleinen Besucher des Waldkindergartens können ihren natürlichen Bewegungsdrang voll ausleben und haben die Möglichkeit beim Hüpfen, Kriechen, Klettern und Balancieren sich körperlich und geistig zu entwickeln. Darüber hinaus erleben die Kinder die Jahreszeiten sowie die Abläufe im Naturkreislauf unmittelbar. Ob bunte Blätter im Herbst, zugefrorene Pfützen im Winter, duftende Blumen im Frühling oder die wärmenden Strahlen der Sonne im Sommer, die Kinder lernen die Natur mit allen Sinnen zu erleben, zu schätzen und sorgsam mit ihr umzugehen. Lieder, Fingerspiele und Reime, das Nachspielen von Geschichten oder das Basteln mit Naturmaterialien sind natürlich auch fester Bestandteil des täglichen Programms. Die Kinder können ihrer Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen und erlernen ganz nebenbei soziale Fähigkeiten wie Selbstbewusstsein, Kommunikationsvermögen, Rücksichtnahme oder Durchsetzungsfähigkeit, um sich in der Gemeinschaft mit anderen zurechtzufinden und zu behaupten. Verhaltensauffällige Kinder haben zudem im Waldkindergarten die Chance aufgrund neuer Erfahrungen und Erlebnisqualitäten andere Verhaltensmuster aufzubauen und Aggressionen abzubauen. Und ganz nebenbei beugt das Toben im Freien auch noch Haltungsschäden vor und reguliert den Appetit sowie den Schlaf der Kinder.

 

Neugierig geworden?

Dann wenden Sie sich doch direkt an Ramona Marx, Telefonnummer: 0172 / 848 26 45.   

 

drucken nach oben