Panel öffnen/schließen

Für 70 Kinder beginnt ein neuer Lebensabschnitt

Ein kleiner Jahrgang an Schülerinnen und Schülern traf sich heute erstmals in der Aula mit ihren Schultüten. Ganz gespannt und aufgeregt hörten die 33 Jungs und 37 Mädchen der Schulhymne „Schule ist mehr“ zu, die von der 2c mit ihrer Klassenlehrerin vorgetragen wurde. Die anschließende Begrüßung durch die Rektorin Pia Rieger richtete sich auch an die Eltern der neuen Schulkinder. „ Es kommt Ihnen sicher wie ein riesiger Berg vor, der jetzt zu bewältigen ist, aber wir sind da, um Ihnen zu helfen“, nahm sie auch den Erwachsenen die Aufregung. Natürlich wollte sie wissen, worauf sich die ABC-Schützen denn nun freuen. „Da lernt man was, was man noch nicht weiß“, beantwortete ein Mädchen die Frage, was überhaupt Lernen sei.

Auch 1. Bürgermeister Harald Zipfel begrüßte die neuen Kinder und wünschte Ihnen vor allem viel Spaß in der nächsten Zeit. An die Eltern appellierte er, sich Zeit für die Kinder zu nehmen und den Kindern Zeit zu lassen. „Ich wünsche Ihnen Kraft und Gelassenheit!“ Im Anschluss übergab er den Klassenleiterinnen bunte Käppis, damit die Kinder sich besser wiederfinden auf Ausflügen.

Der offizielle Akt wurde von der 2c mit dem Lied „Ich schenk Dir einen Regenbogen“ beendet. Nun konnte es endlich losgehen und die Schülerinnen und Schüller wurden in die zwei Regelklassen unter der Leitung von Frau Dr. Ursula Rotte sowie Ulrike Pfister und die Ganztagsklasse mit den Tandemlehrerinnen Alina Trischler und Carolin Bauer aufgerufen. Während die Kinder ihr Klassenzimmer und die Schulfreunde erstmals kennenlernten, versorgte der Elternbeirat die Eltern und Familien mit Getränken und Kuchen.

 

 

Weitere Nachrichten