Panel öffnen/schließen

Wertstoffcontainer

Für Glas, Papier, Weißblech, Kunststoffe und teilweise Altkleider sind an mehreren Stellen Container im Gemeindegebiet aufgestellt.

Grüngutannahme

Gautinger Straße 53, 82061 Neuried

Öffnungszeiten:
Mo und Fr: 15 – 18 Uhr (April, Mai, Oktober, November)
Mo und Fr: 15 – 19 Uhr ( Juni – Sept.)
Sa. nur im Wertstoffhof

Wertstoffhof

Münchner Straße 39, 82061 Neuried

Öffnungszeiten:
1. März bis 31. Oktober:
Fr. 14.00-18.00 Uhr
Sa. 9.30-13.00 Uhr
1. November bis 28. Februar:
Fr. 14.00-17.00 Uhr
Sa. 9.30-13.00 Uhr

Beim Wertstoffhof können aus Privathaushalten stammender Sperrmüll, Gartenabfälle und Bauschutt jeweils in haushaltsüblichen Mengen (2-3 cbm), aber auch Kühl- und Elektrogeräte kostenlos abgegeben werden.

Abfallkalender der Gemeinde Neuried

Die Abfuhrtermine können Sie dem Abfuhrkalender entnehmen
Die Aktenvernichtungen finden am 9. April und 1. Oktober zwischen 10 und 12 Uhr auf dem Parkplatz der alten Feuerwehr statt.

Abfallkalender West- und Ost

Was gehört in die Restmülltonne

Hier ein paar wichtige Hinweise zum richtigen Umgang mit der Restmülltonne:

Was gehört in die Restmülltonne?

  • Behandeltes und verschmutztes Papier, z.B. Wachspapier, Kohle- und Durchschlagspapier, Aufkleber, Reinigungstücher
  • Hygieneartikel, z.B. Windeln, gebrauchte Watte
  • Medizinische Artikel, z.B. Pflaster, Verbände
  • Kehricht und Asche (abgekühlt), z.B. Staubsaugerbeutel, Ruß, Kohlenasche und Zigarettenkippen
  • Katzenstreu, Vogelsand
  • Heimwerkerabfälle, z.B. Teppichbodenreste, Werkzeug, behandeltes Holz, Klebebänder, Tapeten
  • zerrissene oder stark verschmutzte Textilien, z.B. Putzlappen, Strümpfe
  • Bürobedarf, z.B. Bleistifte, Kugelschreiber, Farbstifte, Stempelkissen
  • Sportartikel, z.B. Fahrradschläuche, Tennisbälle
  • Fenster-, Kristall- und Spiegelglas (Kleinmengen), sowie Glühbirnen
  • Hifi-Zubehör, z.B. Kassetten, Tonbänder, Musikkassetten, Videokassetten
  • Scherben aus Keramik, Porzellan, Ton, Glas (Kleinmengen)
  • Plastik und Gummimaterial, z.B. Spielzeug, Staubsaugerschläuche, Plastikkörbe oder Schüsseln
  • Stark riechende oder verschmutzte Abfälle, z.B. Einwickelpapier für rohes Fleisch, Käse oder Fisch

Das gehört nicht hinein:

  • Papier und Pappe ( ® Papiertonne oder Containerinseln / Wertstoffhoff)

  • Bioabfälle aus Küche und Garten (® Biotonne oder Kompost)

  • Baum- und Strauchschnitt (® Grüngutcontainer an der Eichenstr. und am Wertstoffhof)

  • Verpackungen aus Kunststoff, Glas, Metall (® Wertstoffinseln)

  • Sperrmüll und Altholz (® Wertstoffhof)

  • Bauschutt (® Wertstoffhof)

  • Problemabfälle (® Giftmobil)

An-, Um-, Abmelden von Restmülltonnen

 

Die An-, Um-, oder Abmeldung von Restmülltonnen muss schriftlich erfolgen und kann nur von den Grundstückseigentümern vorgenommen werden. Die erforderlichen Formulare sind im Rathaus zu den Öffnungszeiten (Herr Jermar, Zi. 14 1. Stock, Mo-Fr. (8.00 - 12.00 Uhr, Mittwoch zusätzlich von 15.00 - 18.00 Uhr)  erhältlich, können aber auch per email (jermar(at)neuried.de) angefordert werden.

 Restmüllsäcke

Für den Fall, dass die Restmülltonne einmal nicht ausreicht, können Sie im Rathaus (Gemeindekasse/Zimmer 5) einen Restmüllsack erwerben. Dieser umfasst 120 l und kostet 4.50 Euro. Im Stückpreis sind die Kosten für den Abtransport und die Entsorgung enthalten.

Öffnungszeiten des Wertstoffhofes

Der gemeindliche Wertstoffhof, Münchner Str. 39, ist am Freitag  (von 14.00 bis 17.00 Uhr bzw. im Sommer (April bis Oktober) bis 18.00 Uhr)  und am Samstag (von 9.30 bis 13.00 Uhr) geöffnet.

Grüngutcontainer an der Gautinger Straße 53

Gartenabfälle (nur Strauch und Rasenschnitt) können in der Regel von März bis November in die Container in der Gautinger Straße 53 gegeben werden (Die Standzeiten der Container werden dem Jahresverlauf individuell angepasst und ortsüblich bekanntgemacht). Die Container sind montags, mittwochs und freitags von 15.00 - 18.00 Uhr befüllbar.

Bei Fragen können Sie sich an das Umweltamt der Gemeinde Neuried wenden:

Tel.: (089/75901-63)

So trennen Sie richtig für die gelbe Tonne

In die gelbe Tonne gehören grundsätzlich nur gebrauchte Verpackungen aus Metall, Kunststoff und Verbundstoffen und Naturmaterialien. Weitere Informtaionen entnehmen Sie bitte dieser pdf-Datei.

Was gehört in die Biotonne

Hinweise zum richtigen Umgang mit der Biotonne: 

Was gehört in die Biomülltonne?

  • Obst-, Salat- und Gemüseabfälle
  • Schalen von Südfrüchten
  • Speisereste in haushaltsüblichen Mengen, auch Fisch und Fleisch!
  • verdorbene Lebensmittel
  • Kaffeefilter und Teebeutel
  • Brot und Gebäckreste

Aus dem Garten:

  • Blumen
  • Rasenschnitt (angetrocknet und in kleinen Mengen)
  • Unkräuter
  • Laub (in kleinen Mengen)
  • Moos
  • kranke Pflanzen
  • Fallobst

Sonstiges:

  • Taschentücher und Handtücher aus Papier
  • Küchenpapier
  • Zeitungspapier zum Einwickeln (kein Hochglanzpapier und keine Illustrierten

Nicht in die Biotonne gehören z.B. :

  • Alle Arten von Asche
  • Staubsaugerbeutel
  • Hygieneartikel und Windeln
  • Kehricht
  • Kleintierstreu
  • Plastiktüten

Wie vermeidet man Probleme mit der Biotonne?

Pflege

  • Legen Sie den Boden der Biotonne vor dem Befüllen mit zerknülltem Papier oder mehreren Lagen Zeitungspapier aus, denn dies bindet die Feuchtigkeit
  • Geben sie auch zwischen die einzelnen Lagen des Bioabfalls zerknülltes Papier. Dadurch wird der Inhalt der Tonne luftdurchlässig gehalten und ein Einfrieren der Abfälle im Winter verhindert
  • Reinigen Sie die Biotonne von Zeit zu Zeit mit Essigwasser. Das verringert die Geruchsbildung und beugt dem Madenbefall vor.

Standort

  • Stellen Sie die Biotonne im Sommer an einen kühlen und schattigen und im Winter an einen frostsicheren Platz.

Befüllung

  • Wickeln Sie die Speisereste (vor allem Fleisch- und Fischreste) in Zeitungspapier, denn dies verhindert Madenbefall und reduziert die Geruchsbildung.
  • Geben Sie nur gut abgetropfte Küchen- und trockene Gartenabfälle in die Biotonne.

Unsere Bitte: Sortieren Sie sorgfältig und geben Sie nur die genannten Abfälle in die Biotonne! Bei unsachgemäß befüllten Biotonnen ergeben sich u.U. Probleme bei der Anlieferung in der Vergärungsanlage in Kirchstockach!

Bei Fragen können Sie sich an das Umweltamt der Gemeinde Neuried wenden:

Tel.: (089/75901-63)

Die neuen Papiertonnen

Es gibt 4 Möglichkeiten der Papierentsorgung: Sie können an den Wertstoffinseln entsorgen, die 2mal die Woche geleert werden, am Wertstoffhof, die auch mit einer Presse für Kartonagen versehen ist oder über die Papiertonnen bei den Hausverwaltungen, die einmal wöchentlich geleert werden.

Zusätzlich werden ab März die Papiertonnen der Haushalte einmal monatlich geleert. Diese Papiertonnen müssen am Abfuhrtag ab 6.00 Uhr am  öffentlichen Straßenrand bereitgestellt werden. Die maximale Entfernung dazu darf 5 Meter betragen. Sollten die Papiertonnen in sogenannten Tonnenhäuschen untergebracht sein, werden die Papiertonnen auch daraus geholt, sofern die Tonnenhäuschen sich in der 5-Meter-Zone befinden. Tonnen, die sich weiter im Grundstück befinden, werden nicht abgeholt. Der Entsorger darf grundsätzlich keine Schlüssel annehmen!

Was in die Papiertonnen gehört und die Abfuhrtermine entnehmen Sie bitte den angehängten pdf-Dateien.

Was gehört in die Papiertonne

Anmeldung Papiertonne

An-, Ab- und Ummeldung von Restmüll- , Bio- und Papiertonne

Die An-, Ab- oder Ummeldung der Restmüll-, Bio- und Papiertonnen kann jeweils nur zum Ersten eines Monats durch den jeweiligen Grundstückseigentümer oder mit einer Vollmacht desselben vorgenommen werden. Die Anmeldung kann ausschließlich über die Gemeinde vorgenommen werden. Nach Eingang des vom Grundstückeigentümers unterzeichneten Formulars erhalten Sie von uns die Tonnenmarke mit der Markennummer, die mittels Schloßschraube an der Restmülltonne befestigt werden muss. Für Rückfragen bitten wir um Angabe einer Telefonnummer oder besser einer Emailadresse.

Die Restmülltonne ist Eigentum des Eigentümers des Grundstücks und muss von diesem im freien Handel (z.B. in Baumarkt) erworben werden. Eine Lieferung durch das von der Gemeinde beauftragte Abfuhrunternehmen ist ebenfalls möglich.

Die Biomüll- und Papiertonne dagegen wird von der Gemeinde gestellt. Ihnen steht eine der Größe der angemeldeten Restmülltonne entsprechende Biomüll- und Papiertonne zu, wobei die Gebühren für die Restmülltonne auch die Gebühren für die Biomüll- und Papiertonne beinhalten (die Gebührensätze finden Sie im Internet unter der Rubrik Steuern und Beiträge). Die Biomüll- und Papiertonnen erhalten Sie im Wertstoffhof der Gemeinde Neuried zu den im Abfuhrkalender genannten Öffnungszeiten gegen Vorlage eines Ausgabebeleges, der Ihnen nach Eingang des ausgefüllten Anmeldeformulars für die Biomüll- und Papiertonne an die genannte Adresse übersandt wird.

Bei einer gewünschten Änderung des Tonnenvolumens ist die vorhandene Biomüll- und Papiertonne mit dem ausgefüllten Abgabebeleg im Wertstoffhof abzugeben.

Die entsprechenden An-, Ab- und Ummeldeformulare erhalten Sie im Bauamt bei Herrn Jermar in Zimmer .

Anmeldung Restmülltonne

Abmeldung Restmülltonne

Ummeldung Restmülltonne

Verlust / Empfang Müllmarke

An-, Ab-, Ummmeldung Biotonne

An-, Ab-, Ummeldung Papiertonne

Anmeldung Nachbarschaftstonne

 

 

Wert- und Reststoffe richtig entsorgen

Auf dem Wertstoffhof der Gemeinde Neuried (Münchner Straße 39) können während der Öffnungszeiten freitags 14.00 bis 17.00 Uhr (November bis Februar) bzw. 14.00 bis 18.00 Uhr (März bis Oktober) und samstags von 9.30 bis 13.00 Uhr (ganzjährig) zahlreiche Wert- und Reststoffe kostenlos abgegeben werden. Welche Reststoffe das sind, können sie hier entnehmen.

 

 

Giftmobiltermine für 2017

Die Giftmobiltermine für Neuried im Jahr 2017 sind Donnerstag,

 
  • - 19. Januar
  • - 16. Februar
  • - 16. März
  • - 13. April
  • - 18. Mai
  • - 29. Juni
 
 
  • 20. Juli
  • 31. August
  • 21. September
  • 19. Oktober
  • 16. November
  • 14. Dezember
 
jeweils von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr.

Standzeit und -ort:

An einem Donnerstag einmal pro Monat von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr auf dem Parkplatz des neuen Sportgeländes des TSV Neurieds. Hier können nur haushaltsübliche Kleinmengen (maximale Gebindegröße 25 Liter oder 25 kg, maximal 2 Gebinde) angenommen werden. Gewerbe- oder Dienstleistungsbetriebe dürfen maximal 500 kg Problemabfälle pro Jahr über das Giftmobil oder den Zweckverband München-Südost entsorgen): Arzneimittel, Kosmetika, Autowasch- und Pflegemittel, Batterien und Akkumulatoren, Haushaltsreiniger, Waschmittel, Spraydosen, Lösungsmittel, -gemische, Öl und fetthaltige Abfälle, Pflanzen- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Quecksilber und PCB -haltige Abfälle, Säuren, Laugen, Salze, Chemikalien.

Übergeben Sie Ihre Problemabfälle direkt dem Giftmüllpersonal! Stellen Sie nichts an den Straßenrand! Die Gefährlichkeit sieht man dem Abfall nicht an.

Der richtige Umgang mit Bauschutt

Ziegel, Beton, Mörtel, Keramik - was kann als Bauschutt entsorgt werden? Welche Stoffe gehören überhaupt zum Bauschutt und welche sollten auf keinen Fall darin vorkommen? Wo und wann kann man den Bauschutt abgebeben? Alle Fragen zum richtigen Umgang mit Bauschutt wird hier erklärt.