Gedenktag der Verstorbenen in der Corona-Pandemie

    Fast 80 Tausend Menschen sind bislang in Deutschland nach einer Corona-Infektion gestorben. Auch in der Gemeinde Neuried gibt es 4 Todesopfer zu beklagen, die an Covid-19 oder an einer Komplikation mit Covid-19 verstorben sind. Daher möchte 1. Bürgermeister Zipfel diesen Gedenktag zum Anlass nehmen, all derer zu gedenken, die an oder mit Corona verstorben sind. Gerade den Hinterbliebenen, die sich meist nicht verabschieden konnten und deren Angehörige, lieber Freunde, Vereinskameraden oder Kollegen aus dem Leben genommen wurde, möchte er sein tiefes Mitgefühl mitteilen.

    „Jeder Tote, den wir betrauern müssen, ist zu viel, und zieht unendlich viel Leid bei den Betroffenen und in unserem Gemeindeleben mit sich. Lange Zeit hatten wir niedrige Inzidenzen, aber mit den einhergehenden Mutanten des Virus liegen wir seit Tagen über einem Wert von 150, bitte seien Sie noch vorsichtiger und umsichtiger im Miteinander in unserer Gemeinde.“, so bittet Harald Zipfel um Achtsamkeit.

    Im Gedenken der Covid-Verstorbenen
    1. Bürgermeister Harald Zipfel gedenkt der Verstorbenen
    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.