Kulturpreis: Jetzt Personen oder Gruppen vorschlagen!

    Bewerbungsphase für die Auszeichnung hervorragender Leistungen in Kunst und Kultur startet am Mittwoch, 25. August 2021 Im Landkreis München gibt es ein reiches kulturelles Leben: Unzählige Kunst- und Kulturschaffende sind hier ansässig, zahlreiche kulturelle Veranstaltungen finden im gesamten Jahresverlauf in allen Landkreiskommunen statt. Um Leistungen auf kulturellem Gebiet gebührend zu würdigen, verleiht der Landkreis erstmalig einen Kultur- und einen Kulturförderpreis. Der vierwöchige Bewerbungszeitraum startet diese Woche.

    Von Mittwoch, 25. August 2021, bis Mittwoch, 22. September 2021, können alle Bürger, die ihren Wohnsitz im Landkreis München haben, im Sachgebiet Sport, Kultur und Partnerschaften des Landratsamts schriftlich Vorschläge für auszeichnungswürdige Einzelpersonen oder Gruppen einreichen. Die Vorschläge müssen gemäß den Richtlinien begründet sein. Der Kulturpreis ist mit 1.000 Euro dotiert.
    Im Vorschlag sollte die auszeichnungswürdige Gruppe bzw. Person benannt sowie mitgeteilt werden, wo diese ansässig ist bzw. wirkt. Zudem sind Beispiele anzuführen, warum diese Gruppe oder Person in herausragender Weise für das kulturelle Leben im Landkreis wichtig ist. Selbstnennungen sind nicht möglich.
    Die Vorschläge können per E-Mail an kultur@lra-m.bayern.de oder per Post eingereicht werden:
    Landratsamt München
    Kulturreferent Rainer Klier
    Fachbereich 0.0.2 – Sport, Kultur und Partnerschaften
    Mariahilfplatz 17
    81541 München
    Ausgezeichnet werden:
     Leistungen auf kulturellen Gebiet z. B. Organisatoren kultureller Veranstaltungen
     Leistungen auf dem Gebiet der Heimat-, Brauchtums- und Denkmalpflege sowie der Pflege der Volksmusik
     Leistungen auf künstlerischem Gebiet z. B. Bildende Künstler, Musiker und Schriftsteller
     Leistungen auf wissenschaftlichem Gebiet z. B. im Bereich der Kirchen- und Kunstgeschichte sowie der Heimat- und Volkskunde
    Die Verleihung des Kulturpreises kann an Einzelpersonen erfolgen, wenn sie im Landkreis München geboren sind oder hier leben. Ihre Leistungen oder ihr Tätigkeitsschwerpunkt sollen in engem Bezug zum Landkreis München stehen.
    Personengruppen können Preisträger sein, wenn der überwiegende Teil der Gruppe im Landkreis München lebt und ihr Wirken für den Landkreis von großer Bedeutung ist.
    Kulturförderpreis
    Neben dem Kulturpreis wird auch ein Kulturförderpreis vergeben. Dieser ist mit 500 Euro dotiert. Mit dem Förderpreis sollen Einzelpersonen ausgezeichnet werden, die über eine außergewöhnliche Begabung verfügen und erwarten lassen, dass sie auch in Zukunft durch besondere Leistungen hervortreten werden. Des Weiteren können auch Gruppen ausgezeichnet werden, welche bereits in der Vergangenheit die oben genannten Leistungen gefördert haben und erwarten lassen, dass sie dies auch in Zukunft mit Engagement tun. Der Förderpreis ist auf die Motivation für ein zukünftiges Wirken im bisher gezeigten kulturellen und bürgerschaftlichen Engagement gerichtet.
    Preisvergabe und Verleihung
    Die Preise werden alle zwei Jahre verliehen. Dabei können jeweils auch mehrere Preise in einem Auszeichnungsjahr verliehen werden. Zusätzlich zu dem Geldpreis erhalten die Preisträger eine Trophäe sowie eine Urkunde.
    Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Fachjury. Diese besteht aus dem Kulturreferenten des Landkreises München, Rainer Klier, den jeweils amtierenden Kreisvolksmusik- und Kreisheimatpflegern sowie drei weiteren Fachjuroren aus verschiedenen Bereichen. Die Fachjury berät über die Vorschläge und bereitet eine Empfehlung für den Ausschuss für Sport, Kultur und Partnerschaften vor, der anschließend nichtöffentlich über die Vergabe der Preise beschließt.
    Alle Informationen zum Kulturpreis des Landkreises München finden Sie auch unter www.landkreis-muenchen.de/kulturpreis.

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.