Sprungziele

Neuried wächst

    Über 80 Neubürger folgten der Einladung des 1. Bürgermeisters Harald Zipfel zum Neubürgerempfang. Im Foyer des Rathauses begrüßte der Rathauschef die Gäste in ihrer neuen Gemeinde und stellt ihnen ihr neues Zuhause vor. Über 1000 Zuzüge gab es im letzten Jahr, die neben der Nachverdichtung der Neubebauung auf dem Neurieder Campus zu verdanken ist. Aktuell leben über 9.000 Menschen in Neuried, Tendenz steigend bis 2030. Danach wird Neuried wohl über 10.000 Einwohner haben.

    Anhand des großen Luftbildes von 2015 zeigte Harald Zipfel, wie schön Neuried gelegen ist. Umgeben von Wald, Berge und Seen in kurzer Reichweite, erklärt sich aber auch der hohe Grundstückspreis Neurieds. Auf dem aktuellen Luftbild konnte er das Wachstum der Gemeinde zeigen, mit dem Gewerbegebiet, das ein zentrales Einkaufen möglich macht. Im Gegensatz zu München und manch einer Nachbargemeinde kann er aber stolz betonen, dass jedes Kind einen Betreuungsplatz bekommen kann. Und auch die Vereinskultur stellte er vor. Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr, der Neurieder Blasmusikanten, des Maibaumvereins und Kunst und Kultur e.V. standen für Gespräche zur Verfügung.

    Nach der Vorstellung kamen die neuen Einwohner bei Sekt und Orangensaft miteinander ins Gespräch, konnten sich persönlich mit einigen Gemeinderäten unterhalten und stellten fest, dass Neuried wirklich unkompliziert und freundlich ist – was viele schon bei ihrer Anmeldung im Rathaus feststellen durften.

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.