Panel öffnen/schließen

Kinderhaus an der Zugspitzstraße

Tag der offenen Tür: 08.02.19 von 16 - 17 Uhr

Lage und Räumlichkeiten

Das moderne Kinderhaus an der Zugspitzstraße, das am 1. September 2009 eröffnet wurde, liegt an einem Neubaugebiet mit Reihenhäusern sowie einer Siedlung von Mehrfamilienhäusern im östlichen Teil von Neuried. Vom Kinderhaus aus hat man einen freien Blick auf den Forstenrieder Park.

Das Gebäude selbst wurde in Modulbauweise mit einer rot-blau-grauen Außenverkleidung mit vielen verschiedenen Fenstern und Pultdach errichtet. Es besteht aus zwei Stockwerken und einem geräumigen Keller. Ein großer überdachter Südbalkon und eine breite Außentreppe als Zugang zum Garten vervollkommnen das freundliche Äußere des Hauses.

Im Erdgeschoss befinden sich die Räumlichkeiten für die Kinderkrippe sowie das Büro der Kinderhausleitung, der Personalraum, ein Materialraum, eine behindertengerechte Toilette, Waschräume für die Kleinen und eine große gut ausgestattete Wirtschaftsküche. Über eine breite gut gesicherte Treppe gelangt man in den ersten Stock, wo sich die Räumlichkeiten für die Kindergartenkinder befinden. Neben zwei Gruppenräumen verfügt das obere Stockwerk auch über einen Intensiv- bzw. Kreativraum, eine große durch Schiebetüren verschließbare Turnhalle, einen Ruheraum eine Personaltoilette sowie Wasch- und Toilettenräume für die Kinder. Ein geräumiger Keller bietet ausreichend Stellfläche für Material und den Brennofen für Tonarbeiten.

Der großzügig angelegte Garten lässt alle Kinderherzen höher schlagen. Er verfügt über zwei mit Sonnensegeln überdachte Sandkästen und eine Rummrennbahn. Die Kinder dürfen sich außerdem über eine Hangrutsche, ein Buschtelefon, Schaukeln, ein Pfahlhaus, einen Dschungelpfad, Balancierbalken, ein Tipi, eine Wasserpumpe, ein Flußbett, einen Kriechtunnel, ein großes Trampolin, eine Wippe, sowie über einen Naschgarten mit Beeten freuen. Darüber hinaus stehen den Kindern zahlreiche Fahrzeuge zur Verfügung.  

Betreuung

In den beiden Kindergarten- sowie in den beiden Kinderkrippengruppen ist jeweils eine Erzieherin als Gruppenleitung eine Kinderpflegerin beschäftigt. Zusätzlich stehen in der Krippengruppe noch eine Erzieherpraktikantin und eine Vollzeitkinderpflegerin als Springkraft zur Verfügung. Die Umsetzung der pädagogischen Ziele unterliegen den gesetzlichen Regelungen des Bayerischen Kinderbildungs- und betreuungsgesetzes (BayKiBiG) sowie des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans für Kindertagesstätten (BEP).

Auszug aus der Konzeption

Im Rahmen des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans (BEP) ist es im Kinderhaus an der Zugspitzstraße unsere Aufgabe, die Kinder zu resilienten Menschen zu erziehen, die es gelernt haben, sich mit Regeln und Grenzen, die ihnen Halt, Sicherheit und Selbstbewusstsein geben, auseinanderzusetzen und damit sinnvoll umzugehen. Außerdem sollen die Kinder lernen Frustrationen zu ertragen und daran zu wachsen. Um dies zu ermöglichen, ist ein respekt-, liebe- und vertrauensvoller Umgang miteinander sowie Selbständigkeit und vor allem Selbstbewusstsein von größter Wichtigkeit.

Um den Kindern ein möglichst großes Spektrum an Bildung, Wissen und sozialer Kompetenz zu bieten, sind wir bestrebt alle Bildungsbereiche abzudecken. Wir nehmen die Kinder mit all ihren Stärken und Schwächen in Empfang und begleiten sie bis zum Schulbeginn. Selbstbewusstsein, Verantwortungsbewusstsein, Selbständigkeit, Hilfsbereitschaft, Toleranz, die Fähigkeit zu lieben und Liebe anzunehmen, sind wichtige Basiskompetenzen, die wir dem Kind auf seinem Lebensweg vermitteln wollen.