Panel öffnen/schließen

Eine Zeitreise auf der Moldau

Seit 10 Jahren gibt es schon das Kinderhaus an der Zugspitzstraße. Die Kinderhausleiterin Svenja Seiler lud daher alle Kinder mit Eltern und auch die ehemaligen Familien und Kollegen zu einer Zeitreise ein.

Für jedes Jahr von der Grundsteinlegung bis heute war eine Station entlang der Moldau aufgebaut. Dort wurden Lieder und Texte aus den Highlights der entsprechenden Jahre aufgeführt. Vom Balkon des Kinderhauses, das 2009 als erstes Neurieder Kinderhaus errichtet wurde, hatte man einen wunderschönen Blick auf die aufwändig und detailreichen Bauten.

Auch 2. Bürgermeister Markus Crhak kam zum Gratulieren ins Kinderhaus und dankte den Erzieherinnen für ihr Engagement und Zuwendung. In seiner Rede griff er gerne das Motto der Einrichtung auf: „Gebt den Kleinen Wurzeln und den Großen Flügel“.

Im Anschluss an den offiziellen Teil konnten die Kinder dann viel Spaß beim Toben, Spielen und Kinderschminken haben. Auch das Theaterstück „Der kleine Troll“ war für die großen und kleinen Gäste nochmal ein gelungener Abschluss.

Weitere Nachrichten