Sprungziele

Angebote für Kinder & Jugendliche

Kinder und Jugendliche kommen in Neuried nicht zu kurz. Die Musikschule, der TSV sowie die Gemeindebücherei bieten vielfältige Freizeitmöglichkeiten.

Außerdem wurde speziell für die Neurieder Jugend das Neurieder Jugendhaus „JUHA“  zum Schulbeginn 2011 eröffnet. Es bietet auf ca. 1.000 mC ausreichend Platz zum Spielen, Kreativsein, Musikmachen, Freunde treffen oder einfach nur Abhängen. Die großzügigen Außenanlagen des Jugendhauses mit einer supermodernen Skateranlage sowie einem BMX-Parcours vervollständigen das Angebot für die Jugend in Neuried.

Hilfe bei sexueller Gewalt

Anzügliche Sprüche, Spannen, Zu viel Nähe, Unangenehme Erlebnisse: Du bist nicht schuld und darfst Dich nicht schämen! Wenn Du Hilfe brauchst oder auch nur reden möchtest, dann wende Dich an diese Stellen. Du musst Dir nichts gefallen lassen!

Kinderschutz München: https://www.kinderschutz.de - anonyme und kostenfreie Hilfe telefonisch unter 089 / 23 17 16 91 20 oder per Mail an mail@kibs.de 

Jugend Informationszentrum München: https://jiz-muenchen.de/

Hilfeportal Sexueller Missbrauch des Bundes: https://www.hilfeportal-missbrauch.de/informationen/uebersicht-hilfe-und-beratung.html

Effektiver Jugend- und Gesundheitsschutz - Cannabislegalisierung: Aufklärung und Prävention im Fokus

Kinder und Jugendliche heute ausgesetzt sind, werden immer vielfältiger – eine große Herausforderung auch für den gesetzlich verankerten Jugendschutz. Mit der Legalisierung des nichtmedizinischen Cannabis-Konsums seit dem 1. April 2024 ist ein weiteres Feld hinzugekommen. Gezielte Aufklärung über potenzielle Risiken sowie präventive Maßnahmen sollen Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern für die Gefahren des Rauschmittelkonsums sensibilisieren.
Der Bereich Jugendschutz im Landratsamt München kooperiert eng mit der easycontact Jugendsuchtberatung Landkreis München von Condrobs e.V. Gemeinsam werden präventive Maßnahmen entwickelt und Interventionsmodelle umgesetzt. Betroffene Jugendliche sowie deren Eltern können sich hier individuell und gezielt zum Thema Suchtmittelkonsum und speziell auch zu Cannabis beraten lassen. Ob persönlich in der Beratungsstelle, online oder im Vortragsformat – die Beratung kann individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse der Ratsuchenden zugeschnitten werden. Bei Bedarf findet die Beratung sogar im häuslichen Umfeld statt. Dies ermöglicht es den Pädagoginnen und Pädagogen, sich ein Bild von der gesamten Lebenswelt der betroffenen Jugendlichen zu machen. Darin liegt nicht selten der Schlüssel zu einem unabhängigen Leben, frei von Suchtmitteln und Zwängen.
Ein weiterer wichtiger Partner im präventiven Jugendschutz ist der Bereich Kommunale Jugendarbeit beim Kreisjugendring München Land. Die Kommunale Jugendarbeit berät, informiert und begleitet alle Akteure der Jugendarbeit vor Ort.

Informationen online

Auf der Landkreiswebsite finden Betroffene und Interessierte unter www.landkreis-muenchen.de/buergerservice/dienstleistung/jugendschutz/ verschiedene Informationsangebote zum Thema, unter anderem auch einen Online-Kurs „Cannabis und Schule: Wissen, Verstehen, Handeln“ von der Bayerischen Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen.

Ansprechpartner:

Landratsamt München Bereich Jugendschutz
E-Mail: Jugendschutz@Lra-m.bayern.de
Tel.: 089 / 6221-5258


easyContact JugendSuchtBeratung Landkreis München
E-Mail: jugendsuchtberatung.lkmuc@condrobs.de
Tel.: 089 / 230 691 434


Landkreis München

Kreisjugendring München Land (KJR)
Kommunale Jugendarbeit
E-Mail: koja@kjr-ml.de
Tel.: 0897 744140 -16 oder -17

Freizeit- und Skaterpark

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.